Räuberland

Auf den Spuren von Räubern, Zinken und dem Rotwelsch

Um 1800 waren die Wälder rund um Pfullendorf voll von Räubern – eine ständige Bedrohung für Dörfer und Städte! Auch der Grandscharle ist selbständig als Vagabund, gibt sich aber als Händler für Rötelstifte aus. So hat er Zugang zum Pfullendorf des Jahres 1820, praktiziert seine Geheimsprache, das Rotwelsch, und hinterlässt rätselhafte Zinken. Seine Hauptbeschäftigung ist natürlich das Ausbaldowern lukrativer Gelegenheiten…

Gaunertreff und Räuberzinken

Räuberführung mit anschliessendem Räuberschmaus im Felsenkeller.

Räuber-Streifzug durch Pfullendorf - ein kleiner Ausschnitt

Finden Sie hier einen kleinen Vorgeschmack auf die Räuberführung

Highlight
Highlight

So 10. September 2017 | 10.00 - 18.00 Uhr