Räuberbahn

Sonderzugfahrten von Mai bis Oktober auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf

    

  Entdecken - Wandern - Genießen

Steigen Sie ein und erkunden Sie auf neuen Wegen den oberen Linzgau und Oberschwaben:

Die Räuberbahn verbindet Pfullendorf mit Aulendorf (mit Zwischenhalten in Burgweiler, Ostrach, Hoßkirch und Altshausen) und sorgt für den perfekten Einstieg in das sagenumwobene Räuberland. Aber passen Sie auf, auch heute noch fährt manchmal der Räuber mit! 

Die Ausflugszüge starten auf der Räuberbahn vom 14. Juni bis zum 01. November immer sonn- und feiertags.
Ab dem 27. Juni 2020 wird zusätzlich auch an Samstagen gefahren.

Fahrscheine sind direkt im Zug beim Zugpersonal erhältlich. Unsere freundlichen Zugbegleiter stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Entlang der Bahnstrecke ermöglichen Wander- und Radwege, vielfältige Ausflugsziele und reichhaltige gastronomische Angebote Aktivitäten für jedes Alter und für jeden Geschmack.

Samstags-Angebot: Mit der Räuberbahn zur "verrücktesten Golfanlage Deutschlands"
Fahrkarte vorzeigen + eine weitere Person kostenlos zum Seepark-Golf mitnehmen *
Tipp: Mit dem Fahrrad vom Bahnhof Pfullendorf bis zum Seepark-Golf in nur 10 Minuten. Die Fahrradmitnahme im Zug ist kostenlos.
Gruppen ab 10 Personen müssen sich beim Seepark-Golf anmelden.
*Nur eine Person ist frei - gilt auch für Gruppen

Weitere Informationen finden Sie unter www.räuberbahn.de

Viel Spaß und gute Fahrt!

Als Übernachtungsgast in der Ferienregion Nördlicher Bodensee fahren Sie und Ihr Fahrrad mit der Räuberbahn-Gästefahrkarte kostenlos mit! Sprechen Sie Ihren Gastgeber darauf an und holen Sie sich gleich Ihre persönliche Fahrkarte.
Reisegruppen lösen einfach die entsprechende Anzahl von Gruppen-Tageskarten. Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden.

Im Zug gibt es auch ein kleines Snack- und Getränkeangebot für Ihr leibliches Wohl.

  

Es besteht eine umsteigefreie IRE-/RB-Verbindung Ulm - Aulendorf - Pfullendorf .
Bis einschließlich 12. Juli 2020: sonntags um 8:29 Uhr ab Ulm
Ab 27. Juni 2020: samstags und sonntags um 8:42 Uhr ab Ulm   

  

Fahrplan 2020:

Aulendorf >> Pfullendorf:

Aulendorf ab 09:24 // 13:24 // 16:24

Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35

Hoßkirch Königseggsee ab 09:49 // 13:49 // 16:49

Ostrach ab 10:03 // 14:03 // 17:03

Burgweiler ab 10:13 // 14:13 // 17:13

Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27

 

Pfullendorf >> Aulendorf:

Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32

Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46

Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56

Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08

Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25

Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34

 

Tipp:

Kombinieren Sie die Zugfahrt mit einer Rad- oder Wandertour und genießen die oberschwäbische Landschaft. Ab Haltestation Burgweiler bietet sich auch ein Besuch des Grenzsteinmuseums Burgweiler an. Wer seinen Ausflug bis zum Bodensee machen möchte, kann ab Pfullendorf mit der stündlich verkehrenden Regio-Buslinie 500 bis Überlingen fahren. Weitere Ausflugstipps mit der Räuberbahn finden Sie hier: Tagesausflüge in der Region

 

Angebote und Veranstaltungen 2020 rund um die Räuberbahn:

Tierisch gute Tour - Esel Trekking
Treffpunkt: Bahnhof Burgweiler
Kosten: Familien: 15,- € (Bahnreisende 10,-€), Einzelperson: 8,- € (Bahnreisende 5,-€)
Termine aus Richtung Aulendorf: 23. August, 06. September - Uhrzeit: 10:13 Uhr
Termin aus Richtung Pfullendorf: 13. September - Uhrzeit: 10:46 Uhr
Anmeldung direkt beim Eselhof per E-Mail: zoro@esel-schafhof.com oder telefonisch: 0171-3438 894

Dorfgeplauder - Erlebnisführung
Treffpunkt: Pfarrkirche St. Pankratius
Uhrzeit: 14:30 - 16:00 Uhr
Kosten: 3,- € pro Person
Termin: Sonntag, 05. Juli und Sonntag, 02. August 2020
Eine Anmeldung bei Frau Moser unter Tel.: 07585/2461 (AB) ist erforderlich.

  

Weitere Infos zur Räuberbahn

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Räuberbahn www.raeuberbahn.de  oder 

auf dem

 Flyer Räuberbahn 2020  (pdf - 1,06 MB)
 Flyer "Unterwegs mit der Räuberbahn in Pfullendorf" 2020  (pdf - 335,20 kB)

    

Gastronomie Angebote 2020 in Pfullendorf

Genießen Sie einen Bummel durch die Pfullendorfer Altstadt und lassen Sie sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen.
Gegen Vorlage Ihrer tagesaktuellen Fahrkarte, erhalten Sie in folgenden Restaurants einen Bonus:
 
Café Moccafloor: 10% Ermäßigung auf alle Speisen & Getränke
Eiscafé Castello: 10% Ermäßigung auf alle Speisen & Getränke
Kupferschmid Stil + Genuss: 10% Ermäßigung auf alle Speisen & Getränke (gilt nicht am Samstag)
Rebgarten Hotel Adler & Felsenkeller: 10% Ermäßigung auf alle Speisen & Getränke
Restaurant Odysseus: Nach dem Essen erhalten Sie 1 Kaffee und 1 Ouzo und Ihre Kinder 1 Kugel Eis gratis
Stadtcafé Casablanca: 10% Ermäßigung auf alle Speisen & Getränke
Pizzeria Ristorante Positano: 10% Ermäßigung auf alle Speisen & Getränke
La Maison du Lac (Seepark Linzgau): 10% Ermäßigung auf alle Speisen & Getränke

 

Tarife & Zonen 2020

In der Räuberbahn gelten alle Tarifangebote des Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo) und der Deutschen Bahn.
Das Verbundgebiet ist in Zonen unterteilt. Der Fahrpreis wird anhand der Anzahl der durchfahrenen Zonen bestimmt.
Der genaue Fahrpreis ist auch mit dem Tarifrechner von bodo zu ermitteln.

Für Gruppen und Familien empfiehlt sich die Gruppen-Tageskarte bis zu 5 Personen.

Als Übernachtungsgast in der Ferienregion Nördlicher Bodensee fahren Sie und Ihr Fahrrad mit der Räuberbahn-Gästefahrkarte kostenlos mit!
Sprechen Sie Ihren Gastgeber darauf an und holen Sie sich gleich Ihre persönliche Fahrkarte.

    

     Preisstufen:   2 Zonen  //  3 Zonen  //  4 Zonen  //  5 Zonen  //  6 Zonen

Einzelfahrschein: 2,95 €  //  3,85 €  //  4,85 €  //  5,75 €  //  6,65 €

Einzeltageskarte: 5,90 €  //  7,70 €  //  9,70 €  //  11,50 €  //  13,30 €

Gruppentageskarte (bis 5 Personen):   bis 3 Zonen 10,30 €  //  Netz 17,90 €

Zonenplan Räuberbahn
Hier erfahren Sie die Anzahl der durchfahrenden Zonen.

Mund-Nasen-Schutz Pflicht in Bus und Bahn
Seit dem 27. April 2020, ist es Pflicht, im Öffentlichen Personennahverkehr einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.