Zinkenpfad für Räuberkinder

Begib dich auf die Spuren der Räuber und entdecke ihre Geheimsprache...

Auf dem Zinkenpfad begibst du dich auf die Spuren der Räuber, die vor vielen, vielen Jahren auch in und um Pfullendorf ihr Unwesen trieben.
Du darfst Schilder mit Zinken (Zinken = Spur oder Fährte) suchen.
Folge einfach dem Zinkenpfad-Plan, dann findest du die Zinken bestimmt.

Rätsel doch mal, was die einzelnen Zinken bedeuten könnten.
Mithilfe der Zinken-Übersicht kannst du herausfinden was die Räuber sich damit mitteilen oder vor was sie sich gegenseitig warnen wollten.
Zwischendrin gibt es noch was zum Malen, Raten und zum Schmunzeln.

Der Start und das Ende des Zinkenpfades ist der Räuberbahn-Bahnsteig am Stadtgarten Pfullendorf.
Die Strecke des Zinkenpfades ist ca. 2,2 km lang. Ihr solltet etwa eine Stunde einplanen plus evtl. etwas Zeit, um auf den Spielplätzen zu toben.

Wir wünschen dir viel Spaß auf dem Zinkenpfad!

Das Zinkenpfad Begleitheft erhältst du während der Öffnungszeiten in der Tourist-Info Pfullendorf, dem Café Moccafloor oder auch direkt in der Räuberbahn.
Hier darfst du dir anschließend auch deine wohlverdiente Beute abholen.

Du kannst dir aber auch hier die nötigen Unterlagen herunterladen:

 Titelblatt Zinkenpfad  (pdf - 306,22 kB)
 Zinkenpfad Begleitheft  (pdf - 512,61 kB)
 Zinkenpfad-Plan  (pdf - 211,07 kB)
 Zinken-Übersicht  (pdf - 195,28 kB)