Pressemeldungen

Aktuelle Informationen rund um die Ferienregion.

Stabwechsel bei der Ferienregion Nördlicher Bodensee

Sandra Flucht löst am 1. Juni Werner Müller ab – Verband fördert seit 21 Jahren Tourismus in zwei Landkreisen und fünf Gemeinden.

Gemeinsam für die Tourismusbetriebe am Bodensee!

Heute Gutschein kaufen - nach der Krise genießen.

„Räuberbahn“ gewinnt Innovationspreis ‚Bodensee19‘

Der Verband der Tourismuswirtschaft Bodensee hat zum zweiten Mal einen Innovationspreis ausgeschrieben.

Ferienregion Nördlicher Bodensee bei BAROCKwoche dabei

Die Oberschwäbische Barockstraße ist eine der ältesten Kultur- und Ferienstraßen Deutschlands, besteht aus vier Routen und zählt 760 Kilometer.

Räuberbahn hält auch am Hoki-See

Kostenlose Fahrten mit Räuberbahn und Moorbahn am Sonntag, den 28. Juli

Treue Gäste in Waldbeuren geehrt

Bereits zum 20. Mal ist das Ehepaar Schulz-Maus bei Familie Moser im Ferienhaus am Ried zu Gast

Treue Gäste in Pfullendorf-Mottschieß geehrt

Bereits im zehnten Jahr ist das Ehepaar Dyck aus der Nähe von Köln in Mottschieß bei Familie Best zu Gast.

Wanderführer als Geburtstagsgeschenk

zum 20-jährigen Jubiläum der Ferienregion Nördlicher Bodensee aufgelegt

Die Kehrseite des Barock erleben

Gänsehautmomente an der Oberschwäbischen Barockstraße

Premiere mit Agnes, der Pfarrhauserin

Neue Erlebnisführung für Ostrach startet am 22. April.

Erfolgreicher Touristikertag

Im Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf und im Pfrunger-Burgweiler Ried fand eine erfolgreicher Touristikertag statt.

Gästeehrung im „Goldenen Kreuz“ in Pfrungen

Schon zum 15. Mal sind Herr Schwarz, Herr Pastari und Herr Eckert zu Gast bei Familie Hügle.

Räuberbahn mit Innovationspreis ausgezeichnet

Das Gesamtkonzept der Räuberbahn Altshausen – Ostrach – Pfullendorf wurde bei der Verleihung des 9. Innovationspreises ÖPNV des Landes Baden-Württemberg am 14.03.2019 in Freiburg mit einem Sonderpreis prämiert.

Kostenfreie Fahrt auf Räuberbahn und Moorbahn am 21. Oktober

Zum Saisonabschluss bieten beide Freizeitzüge „Freifahrt für jedermann“