BAROCKwoche in der Ferienregion Nördlicher Bodensee

Die Oberschwäbische Barockstraße ist eine der ältesten Kultur- und Ferienstraßen Deutschlands. Im Rahmen der BAROCKwoche laden 23 Stationen entlang der 760 km langen Ferienstraße dazu ein, geschichtliche und musikalische Ausflüge in die Barockzeit zu unternehmen.

Auch in der Ferienregion Nördlicher Bodensee wird an drei Orten wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten.
Eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich.

 

Die Pfarrkirche St. Bernhard in Wald zählt mit ihren beeindruckenden Kunstwerken und Malereien und der original Aichgasser-Orgel zu den herausragenden Kunstwerken an der Oberschwäbischen Barockstraße.
Bei einer Kirchenführung durch die Pfarrkirche Wald erfährt man mehr über dieses beeindruckende Bauwerk und die besonderen „Heiligen Leiber“.
Außerdem erhält man einen Einblick in den sonst nicht zugänglichen Kloster-Kreuzgang.
Beginn der Führung ist am Samstag, den 11. August um 18.00 Uhr und die Kosten betragen 2,00 € pro Person.

 

Im Ostracher Ortsteil Levertsweiler öffnet die Kirche St. Luzia am Sonntag, den 19. August um 18:00 Uhr ihre Türen.
Nikolaus Mohr – ein Maler, der Kunst und Kunstgeschichte studiert hat – wird einen Vortrag zur Kirche halten.
Das Barockcellotrio „Corde profonde" (Verena Spies, Beate Schnaithmann und Matous Mikolasek) spielt anschließend Konzertmusik aus der Barockzeit.
Zu hören sind Werke von Ermenegildo delCinque, von Benedetto Marcello, Giacomo Cervetto sowie Hochzeitsmusik der Familie Medici.
Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit sich bei einem Glas Sekt oder Wasser auszutauschen.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

In Pfullendorf ist dieses Jahr wieder die Wallfahrtskirche Maria Schray Veranstaltungsort.
Am Sonntag, den 19. August beginnt das besondere Abendprogramm um 19.00 Uhr mit einer Führung durch das barocke Kleinod am nördlichen Stadtrand von Pfullendorf.
Dabei erfährt man Interessantes rund um das Thema Barock und die Geschichte der Wallfahrtskirche Maria Schray.
Im Anschluss wird Dina Trost an der Orgel ein Konzert zum Thema „barocke Orgelmusik in Europa“ geben.
Das Konzertprogramm ist auf der Homepage ersichtlich oder in der Tourist-Info erhältlich.
Der Eintritt für die Führung und das anschließende Konzert betragen 7,00 € pro Person.