Ferienregion Nördlicher Bodensee bei BAROCKwoche dabei

Die Oberschwäbische Barockstraße ist eine der ältesten Kultur- und Ferienstraßen Deutschlands, besteht aus vier Routen und zählt 760 Kilometer.

Im Rahmen der BAROCKwoche gewähren 28 Erlebnisstationen Einblicke in das Leben und die Kunst der Epoche.
Auch in der Ferienregion Nördlicher Bodensee wird an drei Orten wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich.

Die Pfarrkirche St. Bernhard in Wald zählt mit ihren beeindruckenden Kunstwerken, Malereien und der original Aichgasser-Orgel zu den herausragenden Kunstwerken an der Oberschwäbischen Barockstraße. Bei einer kurzen Kirchenführung gibt es mehr über die beeindruckenden Kunstwerke und Malereien zu entdecken und man erfährt insbesondere was es mit den „Heiligen Leibern“ auf sich hat.  Im Anschluss an die Führung treffen die Teilnehmer im Pfarrheim auf Paul Sägmüller, ein oberschwäbisches Unikat.
Er beleuchtet das Thema „Heilige Leiber & Co. – Wallfahrten, Heilige und Reliquien in früheren Zeiten“.
Beginn ist am Sonntag, den 18. August um 17.00 Uhr in der Kirche und die Kosten betragen 5,00 € pro Person.
 
Im Ostracher Ortsteil Laubbach öffnet die Kapelle St. Nikolaus am Sonntag, den 11. August um 18:00 Uhr ihre Türen für ein Barockkonzert.
Niels Pfeffer spielt auf der Laute und dem Cembalo Werke von Francois Couperin, Johann Sebastian Bach, Robert de Visée und Johann Mattheson.
Zuvor wird eine Kennerin der Kapelle St. Nikolaus einen kurzen geschichtlichen Abriss über die Kapelle geben, die bereits im 12. Jahrhundert erstmals erwähnt wurde.
Zum Abschluss ist noch Zeit für Gespräche bei einem Glas Sekt / Wasser vor der Kapelle mit einem fantastischen Blick über das Pfrunger-Burgweiler Ried. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
 
In Pfullendorf ist dieses Jahr die Stadtpfarrkirche St. Jakobus Veranstaltungsort.
Am Sonntag, den 11. August beginnt das besondere Abendprogramm um 19.00 Uhr mit einer Führung durch die äußerlich eher unscheinbare Kirche.
Dabei erfährt man Interessantes rund um das Thema Barock und ist oft überrascht von der überfließenden Fülle an barocken Farben, Stuckelementen, Formen und Bildern.
Im Anschluss kann ein besonderes Konzert mit Victor Rodriguez und Michael Heißel an der Orgel und Anna-Maria Brym (Gesang, Sopran) genossen werden.
Der Eintritt für die Führung und das anschließende Konzert betragen 5,00 € pro Person.