Räuberbahn hält auch am Hoki-See

Kostenlose Fahrten mit Räuberbahn und Moorbahn am Sonntag, den 28. Juli

Am Donnerstag, den 25. Juli 2019 werden zahlreiche Ehrengäste, darunter Verkehrsminister Hermann, den neugebauten Bahnhaltepunkt Hoßkirch Königseggsee in Betrieb nehmen.

Erstmals werden dann am Sonntag, den 28. Juli die Züge der Räuberbahn am neuen Haltepunkt stoppen. Der im Volksmund liebevoll auch „Hoki-See“ genannte Natursee ist ein sehr beliebtes Freizeitziel: mit seiner Waldlandschaft und seiner hohen Wasserqualität. Großzügig angelegte Liegewiesen, ein Kinderspielplatz, eine Kneippanlage und das SEEcafé mit Snacks, Kuchen und Getränken sorgen für einen gelungenen Tag. Vom neuen Hoßkircher Haltepunkt zum Seebad ist es ein gemütlicher Fußweg (ca. 20 Min) oder ein kurzes Stückchen (10 Min) mit dem Fahrrad.

Freifahrt auf Räuber- und Moorbahn am Sonntag, den 28. Juli 2019

Anlässlich der Haltepunkt-Einweihung und des 10-jährigen Jubiläums der Reaktivierung der Bahnstrecke Altshausen – Pfullendorf gewährt der Verkehrsverbund bodo allen Fahrgästen am Sonntag, den 28. Juli 2019 kostenlose Mitfahrt in den Freizeitzügen der Räuberbahn (Aulendorf – Pfullendorf) sowie der Moorbahn (Aulendorf – Bad Wurzach). Ein Fahrausweis oder Gutschein ist nicht erforderlich – einfach einsteigen und die Seitenblicke aus dem Zugfenster genießen.

www.bodo-seitenblicke.de

www.raeuberbahn.de

www.facebook.com/raeuberbahn