Stromtankstellen

Hier finden Sie eine Ladestation für Ihr Elektrofahrzeug.

Ladesäule vor der Zehn-Dörfer-Halle in Wald
Ladesäule vor der Zehn-Dörfer-Halle in Wald - © Gemeinde Wald

Ostrach

Reinhold-Frank-Schulzentrum
Schlößlestraße 9, 88356 Ostrach
Schnellladesäule für 2 Autos (22 kW Ladeleistung), jedes E-Auto kann rund um die Uhr mit der mobilty App oder der mobility Ladekarte geladen werden.
Betreiber: EnBW

Buchbühlhalle
Altshauser Straße, 88356 Ostrach
Ladesäule, E-Auto mit Vertrag mit dem Stadtwerk am See kann geladen werden. Ohne Vertrag ist ein PayPal-Konto, Kreditkartennummer oder die Smartphone App eCharge+ zum Laden erforderlich.
Betreiber: Stadtwerke am See GmbH

 

Wilhelmsdorf 

Stromtankstelle in der Nähe der Riedhalle
Am Riedgarten, 88271 Wilhelmsdorf
Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge + Steckdose

   

Pfullendorf

Elektrotankstelle im Parkhaus in Pfullendorf
Uttengasse 7, 88630 Pfullendorf
4 Elektrotankstellen, kostenlose Lademöglichkeit während des Parkens, ab 120 Minuten wird ein Parkschein fällig.
  
AOK Parkplatz
Franz-Xaver-Heilig-Str. 4 (beim Stadtsee), 88630 Pfullendorf
Schnellladesäule für 2 Autos (22 kW Ladeleistung)
Anbieter: EnBW
Zugang über die „EnBW mobility+ App“ oder mithilfe handelsüblicher RFID-Karten.
  
Ladesäule beim ehemaligen Bahnhof (Barfüßer)
Johann-Peter-Hebel Straße 52, 88630 Pfullendorf
Schnellladesäule: 2 Gleichstrom-Anschlüsse (je 50 kW), 1 Anschluss (max. 43 kW) für das Wechselstrom-Laden.
Ladekabel mit allen drei gängigen Steckertypen vorhanden.
Anbieter: EnBW
Zugang über die „EnBW mobility+ App“ oder mithilfe handelsüblicher RFID-Karten.
   
Autohaus Fritz
Otterwanger Straße 7, 88630 Pfullendorf
Tel.: 07552-20010
www.bmw-fritz.de
Akkuladestation für E-Bikes und E-Cars vorhanden, verfügt über 2 Parkplätze für Autos

 

Wald

Ladesäule an der Zehn-Dörfer-Halle
Sankerstsweiler Straße 6, 88639 Wald
2 Wechselstrom-Anschlüsse vom Typ 2 (22 Kw Ladeleistung).
Für ältere Fahrzeuge oder Zweiräder stehen zudem 2 Schuco-Stecker (je 3,7 Kw) bereit.
Zugang über die „EnBW mobility+ App“ oder mithilfe handelsüblicher RFID-Karten.